Brennspritzen

Vorteile Anwendungsbereiche Prozessdetails

Brennspritzen ist ein nützlicher Prozess, bei dem kostengünstige Beschichtungen, die typischerweise eine hohe Porosität und einen hohen Oxidgehalt aufweisen, zur Erzielung einer rauen Oberfläche aufgetragen werden.

Vorteile

Brennspritzen bietet folgende Vorteile:

  • Korrosionsschutz
  • Verschleißbeständigkeit
  • Spaltkontrolle – Schleifmittel und Einlaufschichten
  • Hitze- und Oxidationsbeständigkeit 
  • Temperaturmanagement
  • Elektrischer Widerstand und Leitfähigkeit. 

Anwendungsbereiche

Typische Anwendungen beinhalten:

  • Pumpenwellen und Achsschenkel
  • Dichtflächen
  • Laufräder
  • Gehäuse
  • Gerüste

Metallische Werkstoffe, Keramiken, Einlaufschichten

Prozessdetails

Brennspritzen ist eine kosteneffektive Alternative zu den metallischen oder keramischen Beschichtungen in weniger anspruchsvollen Umgebungen.

Das Verfahren basiert auf der Verbrennung eines Brenngas-Sauerstoffgemisches, das als Wärmequelle für draht- oder pulverförmige Spritzzusätze fungiert, die auf die Werkstoffoberfläche aufgespritzt werden. Der dabei entstehende Gasdampf im korrekt ausgewogenen Verhältnis aus Sauerstoff und Acetylen hat eine Temperatur von mehr als 3.000°C.

Senden Sie uns Ihre Anfrage