Kalt-Isostatisches Pressen

Vorteile Anwendungsbereiche Prozessdetails

Allseitig wirkender Druck zum Verdichten von Keramik-, Kunststoff- oder Metallpulver, das in flexiblen, verschlossenen Formen bei Raumtemperatur in einen mit Wasser gefüllten Druckbehälter eingetaucht wird.

Vorteile

  • Herstellung eines Rohlings aus mechanisch verdichtetem Pulverwerkstoff mit ausreichend hoher Dichte für nachgelagerte Bearbeitungsschritte
  • Vorverdichtung von Pulvern mit niedrigen Verdichtungskoeffizienten für Kapseltechnik oder HIP
  • Keine Kontamination durch Schmiermittel in den Pressformen
  • Herstellung eines Rohlings ohne Bindemittel

Anwendungsbereiche

Durch CIP entstehen aus pulverförmigen Werkstoffen einfach geformte Rohlinge oder Presskörper, die eine ausreichend hohe Dichte für nachfolgende Bearbeitungsschritte, Kapseltechnik oder HIP aufweisen. Als Grundwerkstoff dienen Metalle, Keramik, Polymere oder Verbundwerkstoffe.

Prozessdetails

Pulververdichtung zur Erzielung einer ausreichenden Festigkeit des Rohlings für die Weiterverarbeitung.

Senden Sie uns Ihre Anfrage