HIP-Cladding

Vorteile Anwendungsbereiche Prozessdetails

Eine spezielle Form des Diffusionsschweißens zum Verbinden von festen mit festen oder festen mit pulverförmigen Werkstoffen zu einer bimetallischen Schicht mit einzigartigen Werkstoffeigenschaften. Diese Art der Beschichtung wird meist auf ausgesuchten Werkstückbereichen mittels Verkapselung und Heiß Isostatischem Pressen aufgebracht.

Vorteile

  • im Gegensatz zu anderen Beschichtungen unterliegt die Schichtdicke keinen Begrenzungen
  • Möglichkeit, Metalle/Verbundwerkstoffe miteinander zu verbinden, die mit konventionellen Verfahren nicht verbunden werden könnten
  • Einsatz kostengünstiger Grundwerkstoffe als Hauptbestandteil der Komponente, dadurch erhebliche Kosteneinsparungen
  • Die Festigkeit der Verbindungsstelle kann an die Festigkeit des Grundwerkstoffes angepasst werden
  • Herstellung von bimetallischen Komponenten ohne Einsatz von Schweiß- oder anderen Verbindungstechniken, wodurch das Ausfallrisiko während der Fertigungsphase reduziert wird
  • Verbesserte Lebensdauer und Performance im Vergleich zu Komponenten, die nur aus dem Grundwerkstoff hergestellt wurden
  • Herstellung von endkonturnahen Komponenten möglich, wodurch die Anzahl der Bearbeitungsschritte und somit die Produktionszeit im Vergleich zu geschmiedeten oder beschichteten Komponenten reduziert wird.

Anwendungsbereiche

HIP-Beschichtung findet eine breite Anwendung in der Öl- und Gasindustrie, in Fertigungs- und Verarbeitungsanlagen, Stromerzeugung, Schiffstechnik, Atomkraft- und Chemieindustrie, in Nutzfahrzeugen, für Werkzeuge in der Lebensmittelherstellung, sowie in der Automobil- und Elektronikindustrie.

Gängige Komponenten sind Ventile, Dichtungen, Unterwassersammelrohre, Rohrleitungen sowie geschmiedete Extrusionswalzen und Pressformen.

Als Werkstoffe kommen die meisten Metalle und Legierungen wie z. B. rostfreie Stähle, Werkzeugstähle, kobaltbasierte Legierungen, Monel, Inconel und Cermets in Frage.

Prozessdetails

HIP-Beschichtung im Diffusionsschweißverfahren ermöglicht die Beschichtung ausgewählter Oberflächen eines festen Werkstoffs mit einem hochwertigen Material in fester oder in pulverförmiger Form mittels Kapseltechnik und HIP. Im Ergebnis erhält man eine stark verschleiß- und/oder korrosionsbeständige Oberfläche.

Senden Sie uns Ihre Anfrage